Hanseatischer Hockey-Club

Der Hanseatische Hockey-Club ist der Hockey-Verein für den Bremer Westen, Findorff, Walle und umzu. Der Verein wurde bereits im Jahr 1925 gegründet und derzeit spielen bei uns ca. 120 Aktive Hockey. Als reiner Hockeyverein können wir uns dabei voll und ganz auf unseren Lieblingssport konzentrieren. Wie jeder andere Sportverein auch, lebt der Hanseatische Hockey-Club von seinen Mitgliedern. Damit alles immer so klappt wie vorgestellt, müssen viele Hände ineinander greifen. Die Regeln dazu sind in unserer Satzung festgelegt.


Geschäftsführender Vorstand des HHC:

Petra Focken, Nicole Hermes,
Jan Focken, Hajo Hermes


Erweiterter Vorstand des HHC:

Bernd Bredehorst, Fabian Hermes,
Bernd Mahn, Hendrik Sandermann


Kassenprüfer

Silke Birkenstock,
Hannes Birkenstock


Nachrichten an den Vorstand des HHC bitte an:

vorstand@hhc-bremen.de


Zur Geschichte des HHC:

Der Hanseatische Hockey-Club wurde im Sommer 1925 als reiner Hockeyverein gegründet. Als Platz stand dem jungen Verein zuerst nur die Wiese eines Bauern zur Verfügung. Gespielt wurde mangels eigenen Platzes nur auf den Plätzen der Gegner. Später wurde ihm dann ein Sandplatz an der Stoteler Str. zugewiesen. Da es am Platz selbst kein Clublokal gab, wurde als dieses das in der Nähe liegende Gasthaus „Mutter Meyer up`n Barg“ gewählt. Durch Werbung bei Bekannten und Verwandten konnte der Verein bald 3 Herren-, 1 Damen- und 1 Knabenmannschaft aufstellen. Schon in der Vorkriegszeit begann die Wanderschaft des Vereins. Im Jahr 1932 wurde der Verein auf den ehemaligen Sportplatz des Bremer HC an der Munte verlegt. 1934 ging es dann nach Grambke, wo sich die Spur zunächst verlor…  [mehr lesen]

Menü schließen